Wandgestaltung mit Dreiecken

Ganz einfach und trotzdem so schön – mit der Farbbox geht alles los.

Johannes unser Jüngster sollte in ein neues Zimmer umziehen. Klar dass wir diesen Raum vorher natürlich neu streichen und gestalten. Wir waren uns aber nicht so recht einig wie die Gestaltung aussehen sollte. Wir brauchten also eine neutrale Person mit gutem Geschmack und Ideen, die haben wir, unsere Susanne aus der Farbwerkstatt. Johannes beantwortete ihr vorab ein paar Fragen zu seinen Vorlieben sowie Hobbies und zeigte Susanne ein paar Bilder von seinem jetzigen Zimmer und den Möbeln die später in den Raum kommen sollen. Susanne machte sich dazu einige Überlegungen und präsentierte uns das ganze in einer Farbbox. Die Auswahl von Grautönen gefiel uns gut, und Susanne machte in ihrem Anschreiben den Hinweis wir sollten doch die Farbtöne in geografische Muster unterteilen. Also dann los.

Farbstoff, Werkzeug und Zubehör aus der Farbwerkstatt.

Die benötigten Farben holten wir uns aus der Farbwerkstatt. Die Wandfarbe ist nicht einfach eine Farbe sondern Farbstoff – in diesem Fall matt. Wir verwendeten die Töne: Creme de la Creme, 2*2,5 ltr Warmgrey, Rolling Stone und Studio Grey – jeweils 2,5 ltr. Für die Decke verwendeten wir STOColor Rapid ultramatt – die deckt super und trocknet streifenfrei auf. Abdckematerial – Polymaster 1400 – Abdeckbar ein wieder verwendbares Abdeckvlies, Goldband 38 mm – 2 Rollen und noch einen Malerroller  Goldperl 25 mm mit Abstreifgitter. Okay wir hatten alles um loszulegen. Ich besorge die Materialien gerne immer einen Tag zuvor, dann kann es am Streichtag gleich früh losgehen und ich muss nicht erst noch was holen.

Roller und Pinsel + Farbwanne

HAUFA OABAT – gemeinsam schaffen wir das.

Samstag früh, nach einem gemeinsamen Frühstück legten Johannes und ich los. Uns war klar es ist einiges zu tun, oder wie wir sagen “Haufa Oabat”.Motiviert begannen wir mit der Demontage der Schalter (vorher Sicherung raus – eh klar). Johannes klebte mit dem Polymaster, dem Abdeckvlies und dem Goldband den Boden ab, in der Zeit verklebte ich die Fenster. Dann der Deckenanstrich mit STOColor Rapid ultramatt – ca. 10% mit Wasser verdünnt – einfach Extraklasse das Material – nichtmal 5 ltr für die Decke und so schön weiß. Die Wände ohne Gestaltung strichen wir mit Farbstoff matt “Creme de la Creme” – streichfertig eingestellt, kinderleicht zu verarbeiten. Ich machte dabei die Ecken und Feinheiten, Johannes rollte die großen Flächen, es macht richtig Spaß gemeinsam mit seinen Kindern zu streichen und zu renovieren.

Exakte Linien – mit dem Goldband feine Linie

Jetzt das Highlight – die Wand mit den farbigen Dreiecken. Die grobe Einteilung hatte ich mir vorher auf einem Blatt Papier skizziert. Die Linien übertrug ich mit einem Meterstab dann ganz einfach auf die Wand – hilfreich war dabei der Linienlaser, aber es geht auch ohne ganz gut. Nun alles abkleben mit dem Goldband feine  Linie 38 mm – ich nehme immer gerne diese Breite. Jetzt ist es ganz wichtig das Band fest mit dem Finger anzudrücken. Wir haben Putzwände als Untergrund, trotzdem ging das relativ gut. Entlang der Kanten zunächst mit dem Farbton vorstreichen den die gegenüberliegende, angrenzende Fläche hat, so versiegelt diese Farbe die Kanten und es läuft dann später nichts drunter. Ich habe die Flächen alle mit einer kleine Rolle gestrichen und dabei an den Kanten zunächst nur eher trocken die Farbe aufgerollt bis sie dann alles abdeckte. Der Farbstoff matt ist übrigens verarbeitungsfertig eingestellt und alle Anstrich haben bereits beim ersten mal super abgedeckt, das ist zwar nicht bei jedem Farbton so, aber bei diesen Grautönen auf dem Untergrund schon. So Fläche für Fläche bearbeiten, zuerst die nicht zusammenhängenden Bereiche, dann die Dreiecke dazwischen. In den Trockenzeiten haben wir auch mal Pause gemacht. Am Ende noch die Klebebänder abziehen und sich freuen wie schön exakt die Kanten geworden sind!

Am Abend war alles fertig

Kaum zu glauben aber am Abend war mit Johannes Hilfe alles fertig und er entfernte die Abklebungen und das Abdeckvlies. Ich konnte richtig spüren wie stolz er darauf war sein Zimmer selbst gestrichen zu haben. Er weiß jetzt auch wieviel Arbeit das war und passt gut darauf auf dass die schönen neuen Wände nicht beschädigt werden. Beim Putzen und Umräumen gab es Hilfe von Heidi.

Jetzt fehlt noch ein wenig Deko und die passenden Bilder an den Wänden. Das kommt alles nach und nach, wir haben da schon ein paar Ideen für die nächsten Projekt.

Das Video zeigt wie es geht:

Damit haben wir gearbeitet:

Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich einfach bei uns in der Farbwerkstatt. Wir beraten dich gerne bei deinem Projekt, egal ob groß oder klein.

Dein Christian aus der Farbwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Das könnte Dir auch gefallen:

Oma´s altes Kästchen.

Renovierung Desperado Simbach bei Landau.

Unser Ferienhaus Rabenbrunn.

Menü
Product added successful